News

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Erste Ausgabe des Audi Magazins von loved ist erschienen


Die erste Ausgabe des Audi Magazins unter der Ägide des neuen Hamburger Betreuers loved, einer Gestaltungsagentur-Tochter der Hamburger Werbeagentur kempertrautmann, ist erschienen. Die Newcomer hatten im Vorfeld den Pitch um die künftige Betreuung des Automobilmarkenmagazins von der Audi AG, Ingolstadt, gewonnen und  damit den langjährigen Betreuer corps. Corporate Publishing  Services, Düsseldorf, abgelöst, der auf eine Teilnahme am Pitch verzichtet hatte.

„Wir haben unsere Ziele hoch gesteckt. Innerhalb der  Automobilbranche wollen wir mit unserem Kundenmagazin dauerhaft den  Maßstab setzen“, sagt Lothar Korn, Leiter Marketing Kommunikation  der Audi AG. „Grafisch und journalistisch misst sich das Heft mit führenden Lifestyletiteln. Entscheidend dabei bleibe aber die Markenaffinität.“

Dabei will sich das neue Audi Magazin ganz nah an der Marke positionieren und setzt in der Rubrizierung auf das Drei-Säulen-Prinzip der Automobilmarke drive, move und inspire sowie auf eine  neue Optik mit einer Bildsprache, die visuell internationalen  Standards entspricht.

Völlig anders aufbereitet ist auch das Inhaltsverzeichnis, indem die einzelnen Heftthemen mit den Inhalten von Audi TV verlinkt sind. In der Rubrik drive werden die neuen Modelle,  neue Techniken und News aus dem Unternehmen vorgestellt. So werden zum Beispiel unter dem Titel „Touchdown“  Parallelen gezogen zwischen dem besten amerikanischen Quarterback-Spieler der NFL, Tom Brady, und dem neuen Audi S4. In der neuen Rubrik move wird der Schwerpunkt auf Sport und Reisen gelegt.  Unter dem Titel „Vorsprung durch Technik“ werden die Nachwuchskonzepte der Audi-Sponsoren von AC Mailand, Real Madrid, FC Barcelona und FC Bayern vorgestellt. Mit der neuen Rubrik inspire setzt das 108 Seiten umfassende Magazin erstmals auf Design- und Trendthemen im Lifestylebereich.

„Für uns war bei der Neukonzeption des Audi Magazins wichtig, dass wir die Zielgruppen in ihrem Interessenspektrum abholen, dass inhaltlich und visuell wertvoll ist und neben der Information auch  der Unterhaltungsaspekt nicht zu kurz kommt“, erklärt Sandra Rehder, loved-Geschäftsführerin. Die Chefredaktion des Audi Magazins liegt bei Sabine Cole, die als Chefredakteurin auch das Männermagazin Feld Hommes aus dem Hause loved verantwortet und  davor unter anderem als freie Autorin im klassischen Magazinbereich sowie für die Frankfurter Rundschau und Die Welt arbeitete. Ihr zur Seite steht beratend Oliver Wurm, freier Medienberater und Ex-Player-Chef, sowie ein Team aus sechs festen und  etlichen freien Autoren wie unter anderem der  ehemalige Testchef von Auto Bild Hermann L. Müller und der Wirtschaftsjournalist Wolf Lotter.

Auch optisch wurden neue Aspekte gesetzt. Neben einem zeitgemäßen und magazinigerem Layout, wurde viel Wert auf moderne Optik gelegt. So starten jeweils die Rubriken mit einer doppelseitigen Bildansprache, in der jeweils die Themen der Rubrik kurz angeteasert werden. Rehder: „Das Audi Magazin hat jetzt ein ansprechenderes Layout mit einer klaren und deutlichen Führung sowie einem Gestaltungsraster, der sich stringent durch das Heft zieht."

Ziel des Relaunchs des neuen Audi Magazins ist es unter anderem auch, das Magazin stärker am Kiosk zu platzieren. Um den Magazincharakter zu untermauern, musste sich Audi für eine neue  Papierhaptik (80g) entscheiden und sagte dem klassischen CP-Papier  von 120g ade. Mit einem Copypreis von sechs Euro  wird es künftig an 220 Kiosken auf Bahnhöfen und Flughäfen erhältlich sein, was im nächsten Jahr noch erweitert werden soll. Dazu Korn: „Wir wollen mit unserem Kundenmagazin den Vorsprung zum Wettbewerb weiter ausbauen.“

Das viermal im Jahr erscheinende Audi Magazin hat in Deutschland eine IVW-geprüfte verbreitete Auflag von 442.476 Exemplaren (IVW  III/08). Darüber hinaus erscheint das Magazin in einer Auflage von neun Millionen Exemplaren in 70 Ländern.

zurück

(bmw) 26.11.2008

CP Guide

Top-Dienstleister für Corporate Communications

























































































































































































































































Printausgabe

10 Jahre CP Monitor

CP Monitor-Ranking

Das CP MONITOR-Ranking der erfolgreichsten CPler bei nationalen und internationalen Wettbewerben ...mehr

Die kreativsten CP-Dienstleister und -Kunden 2013

BCP-Ranking

Das Ranking aller BCP Award-Gewinner und -Finalisten von 2003 bis 2014 ...mehr

Etats + Premieren

Die wichtigsten CP-Etatwechsel und -Premieren 2010 bis 2014 ...mehr

Themenschwerpunkt Big Data

© Peter Adrian- Fotolia

In der aktuellen CP MONITOR-Ausgabe 4/2013 nehmen Marktforscher und CP-Dienstleister Stellung zum Thema "Big Data".

Dem "what" das "why" zufügen - Weitere Antworten der Marktforscher auf die Frage, welchen Einfluss künftig Big Data auf die Mafo-Instrumente haben wird, lesen Sie hier ...mehr


"Wer voraus schaut , hat die Startlöcher schon gegraben" - Weitere Antworten von CPlern zu den Fragen, welche Rolle Printmedien im Big Data-Zeitalter spielen und welchen Einfluss Big Data künftig im Corporate Publishing haben wird, lesen Sie hier ...mehr